BiographieWerkeAusstellungenATELIER - GalerieVeröffentlichungen & Texte
Bettina Franckenberg




"Was ist mit den Bäumen geschehen?"

Dieses Werk habe ich in Gedanken und Trauer über die weiterhin andauernde Zerstörung der Natur und der aussergewöhnlichen Topografie der Bodrum Halbinsel geschaffen.
Egoismus, Habsucht und Gefühllosigkeit sind der Grund für das Verschwinden der natürlichen Schönheit dieser Gegend. Mein Herz krampft sich beim Anblick der sich ausbreitenden Hässlichkeit und Respektlosigkeit der Natur gegenüber zusammen. Das alles erinnert an Wandalismus …

Mit meinem Mobilée - Baum möchte ich uns alle, besonders aber die Verantwortlichen, auffordern, inne zu halten - nachzudenken (insbesondere an die Zukunft dieser Halbinsel zu denken!!) und konsequente Entscheidungen zu treffen!

Das Werk "Was ist mit den Bäumen geschehen" besteht aus 35 einzelnen Teilen, die ein Mobilée in Form eines grossen Baumes bilden.
Die einzelnen Elemente bestehen aus Stoff, einige von ihnen sind mit kleinen Bäumen in Textilcollagen-Technik gestaltet - sie symbolisieren Samen, die den Anfang eines jeden neuen Lebens in sich tragen.
Sie sind ca. 26 cm gross und einzeln an dünne Fäden geknotet, die wiederum an einen Bambusstock gebunden einen hängenden Baum formen.
Neben diesen symbolischen Samen sind auch kleine Kristallkugeln und Kieselsteine auf Schnüre geknüpft - sie symbolisieren Tränen und die Weisheit der Welt, die dem "Zeitzeugen Stein" innewohnt.
Die unteren Elemente bilden den Stamm und sind mit unsichtbaren Kieselsteinen beschwert.

Am besten hängt man das Werk in der Mitte eines Raumes oder in einem Türbogen auf.

Material:
Verschiedene Stoffe, Nähgarn, Kristallkugeln und Kieselsteine, Bambusstock und Nylonschnur zur Aufhängung.

Grösse:
Die Masse sind ca. 200 x 120 cm